Prophezeiung 31

EUER PASSAH IST DA, WO EUER GLAUBE IST !

Geschrieben/gesprochen unter der Heiligung des RUACH ha KODESH
durch Apostel Sherrie Elijah
am 30. März 1999

* * * * * * *

Jes. 53, 4-5
Fürwahr, ER nahm auf sich unsere Krankheit und trug unsere Leiden, doch wir meinten ihn von Gott geschlagen, bestraft und betrübt. Aber ER war durchbohrt wegen unserer Vergehen, niedergeschlagen wegen unserer Ungerechtigkeit; Die Bestrafung, die uns Frieden brachte, lag auf IHM, und durch SEINE Wunden sind wir geheilt.

* * * * * * *

ICH habe dies gegen Dich, Amerika. Dein Führer ist nicht nur ein Zuhälter, sondern ein Kriegstreiber noch dazu. Fließen deine Straßen nicht schon genug über von Perversion und Blutvergießen, daß du das jetzt auch noch in andere Nationen tragen mußt? Ungeborene schlachtest du kaltblütiger als Tiere für die Nahrung. Für die Tiere hast du mehr Rücksicht und Mitgefühl als für die Kinder, die täglich lebendig zerstückelt und verbrannt werden.

Ich habe dies gegen Dich, Amerika. Du warst eine Nation, ausgesondert durch MEINE göttliche Hand, um den Herrn, GOTT den ALLMÄCHTIGEN zu verherrlichen, dessen NAME ist "ICH BIN". Du, die einst für Göttlichkeit stand, bist nur noch eine leere Schale. Du gießt deinen Zorn über eine Nation aus, über die du kein Recht hast, deine Gerichte auszuschütten. "ICH BIN" der Einzige, der dieses Recht hat, denn MEIN ist die Rache, sagt der Herr. Wie kannst du die Splitter aus ihren Augen ziehen, solange du einen Balken in deinen Augen hast? Ziehe zuerst den Balken aus deinen eigenen Augen, dann hilf jemand anderem mit einem Splitter.

Wie kannst du "Diktator" schreien, wenn du deine eigenen Diktatoren hast? Amerika, ICH habe dies vom Himmel her beschlossen, wenn du nicht auf deine Knie fällst und deine Sünden bekennst. So wie ICH vorher die Warnung durch diese Dienerin ausgerufen habe, werde ICH sie wieder aussprechen durch sie und durch andere Propheten. "Amerika BEREUE, denn du wirst nie wieder einen Krieg gewinnen!" Du wirst ernten, was du säst. Das Maß der Zerstörung, das du ausschüttest und das Maß des Todes, das du ausgießt, wirst du aus MEINEM Becher des Zorns trinken, bis du alles ausgetrunken hast. Amerika, einst warst du eine geachtete Nation, der man vertraut hat, aber nun bist du ein Hohn von allem, was Heilig ist. Deine Menschen standen einst für Moral und auch deine Führer, aber nun gelten deine Menschen und deine Führer in der ganzen Welt als unmoralisch und nicht vertrauenswürdig. Die Falschen verteidigst du und die Gerechten willst du zum Schweigen bringen.

Du wirfst Bomben auf ein Land, das wenigstens einen Gott anbetet. Selbst ein heidnischer Gott ist besser als überhaupt keiner, denn sogar die heidnische Nation erkennt an, daß sie nicht über allem steht. Amerika, ICH habe dies gegen dich. Du dienst keinem Gott. Du beugst dein Knie vor keinem Gott. Obwohl dein Geld sagt "In Gott vertrauen wir", vertraust du keinem Gott. Du, Amerika, hast eine äußere Form der Göttlichkeit, aber keine Göttlichkeit in dir. Amerika, du wirst ernten, was du säst.

Du sendest Missionare in andere Länder und ICH segne diese Missionare mit MEINER Heiligung und heidnische Länder lernen YAHUSHUA als Herrn und Retter kennen. Doch dein eigenes Land verhöhnt diese selbe Botschaft. Nicht alle tun dies, denn ICH habe noch ein Volk. ICH habe einen Rest, der standhalten wird. Sie werden ihr Knie nicht vor dem satan noch vor den Lehren des anti-christ beugen, aber ach, wie wenige. Oh, ICH weine, so viele verirren sich. Unzählige, die auf Lehren fremden Feuers hören, die fremdes Feuer in ihre Kirchen bringen und sogar in fremdem Feuer beten. Trennt euch von ihnen. Hört auf die Stimme MEINES RUACH ha KODESH; ihr kennt die Stimme eures Guten Hirten. Prüft jede Handlung am Wort YAHUVEHs. Prüft den Geist, der spricht. In dieser Zeit scheinen die falschen Propheten so attraktiv. Sie sagen Worte wie "Alles ist gut, lauter Segnungen erwarten euch." Ja, MEINE Kinder werde ICH beschützen.

Aber erinnere dich an Mose und lerne die Lektion der Kinder Israels. Die Plagen erreichten die nicht, die ihr Vertrauen in MICH, den GOTT Abrahams, Isaaks und Jakobs gesetzt hatten. Aber wohl sahen sie die Plagen, die über die anderen kamen. ICH sende MEINEN Geliebten Sohn YAHUSHUA, Euren MESSIAS, um MEINE Braut wegzuholen. Gab ICH euch in der Heiligen Schrift nicht die Zeichen, auf die ihr warten und achten solltet? Habt ihr nicht diese Dinge sich ereignen sehen? Sagte ICH nicht, "Wahrlich, die Generation, die diese Dinge sieht, wird nicht vergehen, bevor der Sohn GOTTES, YAHUSHUA wiederkommt." Warum zweifelt ihr an MIR? Warum also glaubt nur die Hälfte von euch, die behaupten, MICH zu lieben und MIR zu dienen, daß ICH MEINEN Geliebten Sohn YAHUSHUA senden werde, um die zu retten, die nicht für MEINEN kommenden Zorn bestimmt sind? Für diejenigen von euch, die sich weigern, im Glauben auf diese GESEGNETE HOFFNUNG zu vertrauen, habe ICH eine Nachricht: für euch kommt ER nicht.

So wie du ohne Glauben, daß es die Wahrheit ist, nicht gerettet werden kannst, wirst du ohne Glauben auch nicht würdig erachtet werden, zu YAHUSHUAs Braut zu gehören. Wenn du lebst, als käme MEIN SOHN YAHUSHUA nicht, planst dein Leben auf Jahre hinaus und bist nur an weltlichen Dingen und an Besitz interessiert, dann habe ich eine Nachricht für dich. Du stehst nicht auf der Liste des Bräutigams derer, die versiegelt sind, SEINE Braut zu sein. Nicht jeder ist bereit, eine Braut YAHUSHUAs genannt zu werden. Einige sind nur bereit, Gäste zu sein. Das heißt nicht, daß du nicht irgendwann gerettet wirst. Es bedeutet, daß du erst dann erkennen wirst, was du verpaßt hast, wenn du dich in einer Welt befindest, die nur noch MEINEN Zorn verdient, und wirst dich dann auf neue Weise mit einem neuen Glauben zu MIR wenden.

Es gibt andere, die es wert sind, MEINE Braut zu sein, doch hat Satan euch verführt zu glauben, ihr würdet MIR einen Gefallen tun, wenn ihr in der Großen Trübsal bleibt, um den Menschen zu dienen. Es ist euer Glaube zu sagen: "Ich bleibe hier und verzichte auf diesen Großen Hochzeitstag, damit ich anderen eine Hilfe sein kann!" Wo euer Glaube ist, da wird eure Wohnung sein. Glaubt ihr nicht, daß ICH andere erwecken kann, die diese Züchtigung brauchen, um sich auf den Himmel vorzubereiten? Glaubt ihr wirklich, ICH müßte MEINE Geliebte Braut zurücklassen, der ICH in MEINER Heiligen Schrift sagte, betet, daß ihr würdig erachtet werdet, dem kommenden Zorn zu entrinnen. Und doch sagt ihr, ihr seid für würdig erachtet und seid stolz darauf, zurückgelassen zu werden. Seid gewarnt; worauf ihr euren Glauben setzt, das werdet ihr leben. Einige werden in der Zeit der Großen Trübsal leben, weil sie es so wollen. Nicht ICH, sie wollen es. ICH werde nach ihrem Glauben handeln und sie beschützen, soweit ihr Glaube es MIR erlaubt. So viel Leiden wäre unnötig, wenn sie jetzt nur bereuten, solches zu denken und zu sagen.

Unverdünnt und in vollem Maß wird diese Welt ernten, was sie gesät hat. ICH warnte den bösen Pharao und ICH warne MEINE Feinde erneut. BEREUT! Wendet euch ab vom Bösen. ICH warnte Niniveh und sie wurden verschont, aber am Ende kehrten sie zurück zum Bösen und ICH mußte zerstören, was ICH zur Zerstörung vorgesehen hatte. Denn ICH kenne die Herzen der Verstockten. Solche wie der Üble Pharao, die reden, als ob es ihnen leid täte und sie von ihren üblen Wegen ablassen würden, nur um schon im nächsten Augenblick Böses weiter anzuhäufen, indem sie MICH und MEIN Volk belügen. In den Verstockten ist keine Wahrheit. Was ICH mit ihnen auch tue, sie werden MICH nicht verehren noch MIR dienen.

ICH habe eine Botschaft an MEINE Geliebte widerspenstige Tochter Israel. Geliebtes Israel, du sollst nicht geben, was ICH dir nicht wegzugeben gegeben habe. Du hast viel zu viel weggegeben. ICH habe dir ein Land von Milch und Honig versprochen. ICH, der GOTT Abrahams, Isaaks und Jakobs habe versprochen, dein Land mit Schönheit und Fruchtbarkeit zu segnen - tat ICH das nicht? Doch die Führer dieses Landes sind wie schwache Weiber, die sich unter der Hand eines mißhandelnden Mannes in eine Ecke drücken. Israel glaubt die Lügen eines Unterdrückers. Israel betet zu dem GOTT 'ICH BIN' und bittet um Befreiung, aber mit seinen Taten zeigt es, daß es nicht glaubt, daß 'ICH BIN' ein Land schützen kann und wird, wo eines sehr nahen Tages MEIN Sohn YAHUSHUA SEINE Füße auf den Olivenberg setzen wird. Israel weigert sich zu glauben, daß ICH, der GOTT Abrahams, Isaaks und Jakobs, schon MEINE Liebe für sie bewiesen habe, als ICH ihnen ihren MESSIAS, ihren BEFREIER sandte, YAHUSHUA ist SEIN NAME!

MEIN Geliebtes Jüdisches Volk, ICH sandte MEINEN Sohn als einen von euch; er ist Retter nicht nur für die Heiden, sondern auch für euch Geliebte. MEIN sehnliches Verlangen ist, daß Juden und Heiden in YAHUSHUA eins werden. Warum wartet ihr auf einen anderen Retter? Wenn ICH euch MEIN Kostbarstes gegeben habe. Satan will euch betrügen mit seinem besten. ICH sende MEINE Propheten und ICH sende sie wieder, um dir zu sagen, oh MEINE schöne und eigensinnige Tochter, sieh auf deine eigenen Schriften. Schau mit neuen Augen der Erkenntnis auf deine eigenen Feste und Feiern. Liebe nicht nur eine Hälfte von MIR, liebe alles von MIR. Du, die du sagst, daß du zu dem GOTT Abrahams, Isaaks und Jakobs gehörst - und ICH habe einen Überrest, der MIR gehört, ebenso wie in anderen Teilen der Welt - aber du mußt MICH ganz annehmen.

Denn YAHUSHUA ist MEIN Geliebter Sohn, der geschlachtet wurde als ein vollkommenes makelloses Opferlamm, für alle, die das auf Golgatha vergossene Rettende Blut zur Vergebung der Sünde annehmen. SEIN Blut tränkte die Erde auf Golgatha, aber indem es auf den Boden floß, bedeckte es auch Jerusalem mit Gnade. 'Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun' - das gilt auch für dich. Ich habe mehr Geduld gehabt mit dir geliebtem eigenwilligen Kind, das MIR zu gefallen sucht und doch MEIN Geschenk auf Golgatha ablehnt. Der einzige Weg zum Himmel geht durch YAHUSHUA; es gibt keinen anderen Namen, der retten kann als SEINEN.

ICH versuchte dich zur Eifersucht zu reizen und gab diese Erkenntnis den Heiden, denen, die nicht einmal einen MESSIAS suchten. Nun komme ICH zurück zu dir durch diese Prophetin und durch andere, die ICH sende, und sage: verwerft YAHUSHUA nicht. ER ist nicht ein MESSIAS nur für die Heiden, sondern zuerst wurde er zu dem Volk der Juden gesendet, die ICH mit einer solchen Liebe liebe, die ihr euch auch nicht annähernd vorstellen könnt. Wurde YAHUSHUA nicht aus dem Schoß einer jüdischen Magd geboren? Du Israel sollst nicht die Riesen im Land fürchten. Warum vergißt du, daß ICH versprochen habe, die zu schützen, die herausgenommen und erlöst sind? Du Israel sollst kein Land mehr weggeben, das ICH dir nicht wegzugeben gegeben habe. ICH gab dir dies durch eure Vorväter. Dieses Land kann nicht genommen werden, aber du kannst und bist schon dazu gebracht worden zu denken, daß die Riesen das Land besitzen werden, aber sie können nicht nehmen, was du ihnen nicht gibst. MEIN Volk ruft erneut nach einer Errettung vom bösen Pharao. Mein Volk, "ICH BIN" unterweist den RUACH ha KODESH: Sage denen, die glauben, daß "ICH BIN" ein unwandelbarer Gott ist und der Gleiche bleibt und alle schützen wird, die sagen, was MEIN ist, ist dein, und was dein ist, ist MEIN: Verneigt euch nicht vor einem anderen Gott, Israel. Israel, verneige dich nicht vor heidnischen Männern, die nicht Gott sind, sondern nur Staub unter deinen Füßen.

Hört nicht auf die besänftigenden Worte der Feinde, die sagen, gebt uns nur ein wenig mehr Land, dann gehen wir und lassen euch in Frieden. In den Heiligen Schriften habe ICH MEINE Kinder unterwiesen, für den Frieden Jerusalems zu beten. Heute, durch diese Prophetin, spreche ICH diese Worte erneut. Vertraue nicht denen, die wie Riesen kommen, um ein kleines Kind einzuschüchtern. Du bist kein kleines Kind, Israel. ICH habe MEINE Heiligung auf dein Land ausgegossen. Gebrauche sie zur Ehre des "ICH BIN". Deine tränenbefleckte Tempelmauer ist jederzeit vor MIR. Deine Schreie hallen in MEINEN Ohren. Oh, ICH sehne mich danach, MEINE Arme um dich zu legen und dich zu trösten und ICH werde es auch tun. Aber wende dich nicht länger von MEINEM Geschenk ab, das ICH dir auf Golgatha gab, SEIN NAME ist YAHUSHUA. ER allein ist deine Rettung.

Rede die Gebete nicht nur, die du sprichst, Israel, sondern glaube die Gebete, die du redest. Feiere das 'Passah' nicht nur, sondern glaube, daß es dein "Passah" ist. Dasselbe gilt für alle MEINE Geliebten Kinder, die MIR zu gefallen suchen, die MIR gehorchen, die MIR dienen, MICH ehren, indem sie MICH, den großen GOTT "ICH BIN" und YAHUSHUA über alles andere stellen. ICH sende diese Botschaft aus und habe sie schon zu vielen Menschen durch MEINEN RUACH ha KODESH gesprochen. Willst du Passah-Befreiung aus der Hand der Feinde, dann mußt du das Passah halten und glauben und euch gegenseitig ermutigen. Das ist dein Passah, dein Entkommen, und dann wirst du würdig erachtet werden, dem kommenden Zorn des "ICH BIN" zu entfliehen. Die Plagen werden an dir vorüberziehen und keine Plage wird dich erreichen; wie zur Zeit Moses wird es wieder sein, doch du wirst einen Fluchtweg haben. Du wirst noch einmal ein "Passah" haben. Das Blut YAHUSHUAs ist dein Passah. Wenn du dies jetzt liest, dann bist du jetzt auch verantwortlich für das, was du weißt. Was wirst du damit tun?

Das 'Passah' ist dir versprochen. Der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, der große GOTT "ICH BIN" wird dich noch einmal befreien, auf Arten, die du nicht denkst, wenn du nur glauben kannst. Wo dein Glaube ist - da ist dein Passah. Für die, die in Amerika leben - und ICH habe den kommenden Zorn prophezeit, dies ist wahr - aber für diejenigen, die wie Mose dem "ICH BIN" glauben, dem Passah - euch werde ICH euch einen Fluchtweg bereithalten; ihr werdet euch nicht schämen müssen, daß ihr geglaubt habt. ICH werde euch beweisen, daß der große GOTT "ICH BIN" euch nicht belügen kann und wird. Wo euer Glaube ist, da wird euer 'Passah' sein.

MEINE Geliebten, meint nicht, daß ICH sage, keiner von euch wird leiden, denn in dieser Welt gibt es Schmerz und Leid, aber ICH habe einen Fluchtweg gesendet. ICH sende MEINEN Sohn, wie ICH versprochen habe. Aber das bedeutet nicht sich jetzt hinzusetzen und nichts zu tun. Jetzt ist die Zeit, in der du die Ernte der Endzeit einfahren mußt, solange dazu noch Zeit ist. Benutze dein Papier und Plastik als Saat, um MIR Ehre zu bringen. Unterstütze mit deinen Gebeten und Spenden solche Dienste, für die ICH will, daß du dich für sie einsetzt und mit ihnen arbeitest. Aber nicht so, daß diese Dienste Reichtümer auf Erden anhäufen; denn welche solches tun, bei denen werde ICH persönlich dafür sorgen, daß all ihr Tun zu Stoppeln wird, zur Zerstörung bestimmt.

Iß das Brot der Bedrängnis, Matzen genannt. Iß es, nicht nur weil es ein Zeichen ist für das, was Israel aß, als es floh, ehe das Brot aufgehen konnte. ICH möchte auch, daß du an den Tagen ungesäuerten Brotes teilnimmst und das Brot der Bedrängnis ißt als Erinnerung an YAHUSHUA und wie ER, als das Brot der Bedrängnis, den Preis bezahlt hat. ER litt Trübsal für uns. Das Brot ist hart, denn der Preis, den ER für dich bezahlte, war nicht leicht. Nimm teil am Letzten Abendmahl des Herrn, wie YAHUSHUA es tat. Tu dies am Abend des 31. März 1999. Tu es in Erinnerung an das Blut, das YAHUSHUA ausgoß, damit du gerettet würdest, und an das Brot, ins Blut getaucht, denn YAHUSHUA ist das Brot des Lebens und Sein Leib wurde geopfert, damit du Gemeinschaft mit "ICH BIN" haben kannst und Vergebung der Sünden, damit du einen Fluchtweg vor den Flammen der Hölle hast. Satan hat kein Recht auf die, die wahrhaftig MIR gehören.

Jedesmal, wenn du betest, denk daran, jetzt ist die Zeit, darum zu beten, daß du würdig erachtet werdest, dem Zorn zu entfliehen, der über diese Erde kommt. Der Zorn des "ICH BIN" ist nicht nur ein kurzer Wutanfall, er ist stetig gewachsen und es ist fürchterlich, in die Hand eines Lebendigen GOTTES zu fallen. Aber MEINE Kinder, Braut, Auserwählten und Berufenen, ihr braucht euch nicht zu fürchten. ICH werde euch nur mit MEINEN Segnungen überschütten und nicht mit MEINEM Zorn. Weint wegen dessen, was Amerika und seine Verbündeten jetzt tun. Weint, denn sogar die Heiden beten einen Gott an. Weint, denn einige von denen, auf die die Bomben jetzt fallen, sind eure Brüder und Schwestern in YAHUSHUA. Dieses Blut, das vergossen wird, und die Rache, die ausgeteilt wird - "ICH BIN" sieht darauf und es wird denen, die dabei mitmachen, bis jetzt noch erlaubt - es häuft nur Verdammnis auf sie selbst und ihre eigenen Länder. Nimm nicht teil an diesem Krieg, glaube nicht der Propaganda, den Rechtfertigungen. Die Regierungen haben ihre eigenen Beweggründe, und dem Großen GOTT "ICH BIN" zu gefallen, gehört nicht dazu. Den Zertretenen aufzuhelfen, ist nicht der Grund. In Stolz und Arroganz zu agieren ist einer der Gründe. Betet, daß eure Führer diese Übeltat bereuen, bevor es zu spät ist.

Protestiert, erhebt die Stimme gegen diesen Krieg. Amerika, durch deinen Stolz und deinen beherrschenden Geist hast du dies über dich gebracht. Was da kommen wird, hast du selbst über dich gebracht, eine Nation, die ICH bisher persönlich mit MEINER Hand beschützt habe. Kein Krieg ist bisher an deine Küsten gekommen, aber er wird kommen. Um MEINER Geliebten willen werde ICH die Hand des Henkers nur noch eine kurze Weile aufhalten, aber ach wie so kurz. Du schickst Krieg in andere Nationen. Du wirst den Krieg in deinem Land erfahren, weil du in Hochmut handelst. Du redest gegen eine andere Nation, aber hörst nicht das Echo dessen, was du sagst, an deine Ohren zurückkommen. Denn das, wessen du andere beschuldigst - das tun deine Führer im Geheimen selbst. Jeder Amerikaner sollte erschaudern über das, was da getan wird. Deine Führer, die geistlichen wie die politischen, sollten bereuen und sich abwenden von dem, was sie tun. Wenn MEIN Volk, das sich nach MEINEM Namen nennt, sich demütigt und auf die Knie fällt und bereut, werde ICH ihr Land heilen. ICH werde ihnen vergeben. Aber oh, sie sind halsstarrig und verstockt und meinen, sie sündigten nicht, und dabei sieht die ganze Welt ihre Sünde, nur die amerikanischen Politiker selbst nicht, noch die, die den Übeltätern nachfolgen, die dies tun.

Wenn Amerika nicht Buße tut, werde "ICH BIN" ihr Land zerstören, ICH werde einen Spott aus dem Land machen, das sich einst die Freien und die Tapferen nannte. Alle MEINE Kinder, Braut, Auserwählten und Berufenen, die dies lesen, wendet euch nicht gegen Jerusalem. Wendet euch nicht gegen Israel. Betet für den Frieden Jerusalems, damit ICH euch segnen kann. Betet für die Nationen, gegen die durch die NATO die Hand des Krieges gesendet wurde. Betet, MEIN Volk, und grämt euch für das, was getan wird. Wieder werden MEINE Heiligen Tage durch Heiden entweiht. ICH bin nicht ein GOTT, der sich verhöhnen läßt. Allen, die zukünftig ein PASSAH von MEINEM Zorn ersehnen, gebe ICH dieses Gebot, das sich nie geändert hat, haltet es und betet, daß euer PASSAH kommt - SEIN NAME ist YAHUSHUA ha MASHIACH - und betet darum, daß ihr würdig erachtet werdet, MEINEM Zorn und der kommenden Bedrängnis zu entfliehen.

Bereitet ein Fluchtpaket vor für den Fall, daß ihr es benötigt, bevor euer MESSIAS zu euch kommt. Es gibt jene, die dies lesen und durch das Feuer MEINES Zorns und Züchtigung wandeln werden. Einige werden dies tun und ICH werde sie auf eine Weise bewahren, wie du nicht meinst. Andere werden dies lesen und die Magd verspotten, die diese Botschaft überbringt. Hütet euch; dies sind nicht ihre Worte, die ihr verspottet, deshalb noch einmal, hütet euch. Diese Worte, die ihr jetzt verspottet, werden zurückkommen und euch verfolgen, denn ihr verspottet die Worte des Großen GOTTES "ICH BIN", nicht die von Sherrie Elijah. Wären es nur ihre Worte, wären sie nur heiße Luft, aber wenn sie MEINE gesprochenen Worte sind, sind sie Worte Lebendiger Kraft und ICH werde tun, was ICH sage.

ICH sende MEINE Propheten und Apostel aus, um es anzukündigen, bevor ICH Unheil oder Segen sende. Diejenigen von euch, die spotten, werden MEINEN kommenden Zorn spüren. Sie ist angewiesen worden, MEINE Worte zu sprechen, ob sie euren Ohren angenehm sind oder nicht. Sie wird zur Verantwortung gezogen, wenn sie etwas zurückhält oder Kompromisse eingeht, weil sie fürchtet, was ihr oder andere in Machtpositionen sagen werden. Alle MEINE Propheten, die den Großen GOTT "ICH BIN" hören, ihr alle, die ihr euch kompromittiert habt und versucht, nur Worte zu sagen, die angenehm für die Ohren sind, ihr bringt dann viel Not, wenn das nicht eintrifft, was ihr sprecht. Ihr sorgt euch darum, was euer Prophetenclub sagt und nicht, was der Große GOTT "ICH BIN" spricht. Ihr vergleicht eure Notizen und urteilt nach eurer Weisheit und Erkenntnis, nicht nach MEINER Weisheit und Offenbarung.

Hütet euch, ihr, die ihr euch MEINE Propheten nennt, aber nie sagt 'BEREUT' und 'wendet euch ab von Sünde'. Hütet euch, ihr, die ihr nur von kommendem Unheil sprecht, aber MEINEN Kindern keine Hoffnung gebt. "ICH BIN" ist nicht in diesen Prophezeiungen. Es gibt immer einen Fluchtweg für MEINE Geliebten Kinder, Braut, Auserwählten und Berufenen. ICH werde einen Weg schaffen, wo es keinen zu geben scheint. Nur weil du ihn jetzt noch nicht kennst - das ist wie jemand mit einem Fahrschein, den er erst braucht, wenn es Zeit ist zur Abfahrt. Du brauchst die Weisheit jetzt noch nicht, denn wenn ICH MEINEN Propheten MEINE Fluchtwege sagen würde, dann, Geliebte, würde der Feind sie auch wissen. ICH habe MEINE "Verborgenen Leute", mehr braucht ihr jetzt nicht zu wissen. Nicht allen wird befohlen werden zu fliehen. Wenn du es MICH nicht sprechen und in deinem Geist bezeugen und bestätigen hörst, dann werde ICH dich beschützen, wo du bist. Wenn ICH dir jetzt nicht sage, wohin du fliehen sollst, dann werde ICH es dir sagen, wenn die Zeit für dich gekommen ist zu gehen.

Wie in der Zeit von Lot und Mose, so wird es wieder sein. "ICH BIN" werde dir dein Passah senden. YAHUSHUA ist dein Passah. Laß die Sonne am 31. März 1999 nicht untergehen ohne zu beten, daß dein Wahres Passah, YAHUSHUA kommt. Begehe diesen Tag nicht in Gesetzlichkeit, sondern tu, was du kannst. Lerne und zeige, daß du weißt, was an diesem Tag zu tun ist. Ist es wirklich zu viel verlangt, dich zu bitten, 8 Tage lang keine Hefe zu essen? Das Brot der Bedrängnis zu essen, zur Erinnerung an den, der den Preis bezahlt hat, der das Brot der Bedrängnis war, um dir dein Passah zu bringen.

Es war MEINE Absicht, daß die Israeliten nicht die Zeit hätten, das Brot gehen zu lassen. ICH wollte es so, denn sie wußten es nicht, aber nicht zufällig veranlaßte ICH sie zur Flucht, damit dies so einträfe. Denn, noch einmal, den Juden wurde zuerst das Brot der Bedrängnis zuteil und angeboten, Matzen genannt, und nun lasse ICH euch wissen, daß ihnen dies damals schon gegeben wurde, als Erinnerung, denn es war YAHUSHUA, der kommen sollte. YAHUSHUA ist das PASSAH für die Juden wie für die Heiden. Es gab und gibt kein anderes vollkommenes Opferlamm, das geschlachtet werden könnte für die Vergebung von Sünden, das sie wegwäscht, als ob sie nie gewesen wären, als nur dieses Eine: Sein NAME ist YAHUSHUA ha MASHIACH, SEIN NAME ist RETTUNG! Nur ER ist euer PASSAH. Feiert dies zum Sonnenuntergang des 31. März 1999 und erkennt die wahre Bedeutung des Passah, das war und des Passah, das kommen wird.

Ehrt die Sabbat-Tage und auch die Hochheiligen Tage, 1. und 2. April. Ehrt alle Sabbat-Tage, das ist von Sonnenuntergang Freitag bis Sonnenuntergang Samstag, aber nicht den Sonntag, denn so viele, die am Sonntag an MICH denken, toben sich am Freitag und Samstag Abend aus wie der Teufel und tauchen an den Tagen, die für unseren Sabbat bestimmt sind, in die Weltlichkeit ein. Betet für euer Passah - daß der über diese Welt kommende Zorn an euch vorüberzieht. Betet, daß ihr würdig erachtet werdet und diese Schalen und Posaunen MEINES Zorns an euch vorbei PASSIEREN werden und ihr würdig erachtet werdet, zu entfliehen. Denn "ICH BIN" ist ein GOTT, der weder lügen kann noch wird, ICH künde durch MEINE Propheten an, was geschehen wird, damit niemand sagen kann, "ICH BIN" hätte die Menschen nicht gewarnt.

Wenn du zur anderen Seite PASSIERST, wird dort Himmel sein oder Hölle und Flüche? Wenn dein PASSAH kommt, wirst du Entrückung erleben oder Große Trübsal, wie diese Welt sie nie gekannt hat und nie wieder erleben wird? Was wirst du mit dieser prophetischen Botschaft von "ICH BIN" anfangen? Wirst du an ihr PASSIEREN und sie vergessen und als Unsinn oder Verrücktheit abtun oder wirst du dich für dein PASSAH vorbereiten, dessen NAME YAHUSHUA ha MASHIACH ist? Bete heute für all die, die dies lesen und nicht wissen, wie sie sich vorbereiten können, um ohne Flecken und Runzeln bereit zu stehen. Schreib dieser Pastorin, sie wird dich bekannt machen mit dem wahren PASSAH-Lamm, das geschlachtet wurde und am dritten Tage auferstand. Der willig SEIN Leben hingegeben hat für dich, damit du gerettet werden kannst, indem alle deine Sünden weggewaschen werden durch das vollkommene Blut des wahren, vollkommenen sündlosen PASSAH-Lammes von GOTT, Sohn des "ICH BIN", dessen NAME ist YAHUSHUA ha MASHIACH, ER allein ist dein MESSIAS, für alle, die ihr das PASSAH-Geschenk des "ICH BIN" auf Golgatha angenommen habt.

Ihr, die ihr euch ernsthaft bemüht, die Gebote des "ICH BIN" zu befolgen, IHN liebt, IHM dient, wissend, daß, wenn ihr versagt, ihr ein PASSAH-Lamm habt, dessen Blut auf Golgatha vergossen wurde für eure Sünden; ihr wißt auch, daß ihr MICH nicht versucht und mit Absicht sündigt, weil ihr meint, ihr könntet das. "ICH BIN" läßt SICH nicht verspotten, und jeder Mensch muß seine eigene Errettung mit Furcht und Zittern erwirken, denn nur "ICH BIN" kennt dein wahres Herz und deine Motive und Absichten. Nun, da ICH gesprochen habe, was wirst du mit deinem PASSAH tun? Für viele von euch, die dies lesen, wird es keine Möglichkeit mehr geben, das PASSAH zu feiern. Jetzt ist die Zeit, dich zu entscheiden, du hast die Wahl. Nimm dich in Acht; ICH weiß bereits, wie du gewählt hast. Wirst du MICH an diesem PASSAH ehren?

So ist es gesprochen, so ist es geschrieben an diesem 30. März 1999 um 4:26 morgens, durch MEINE Magd Sherrie Elijah, unter MEINER Salbung des RUACH ha KODESH, der alle Joche und Fesseln zerbrechen wird.

* * * * * * *

Eine persönliche Botschaft von Pastorin Sherrie Elijah. Bitte ermutigt einander und schickt euch dieses gegenseitig zu, um zu lehren, zu ermutigen und auch zu warnen. Ich habe diese Botschaft gesprochen und geschrieben, die in mir wie Feuer brannte und auf den richtigen Zeitpunkt wartete. An diesem PASSAH erwarte ich Befreiung von den Bösen Pharaos, die versucht haben, mich und diesen Dienst zu zerstören, und auch für die geliebte Gemeinde. Ich hoffe, von jedem ungöttlichen Joch und jeder Fessel befreit zu werden.

Ich feiere PASSAH das erste Mal, so wie viele von euch, wie mich der RUACH ha KODESH unterweist. Dieses Jahr 1999 ist das ungewisseste Jahr, das wir bis jetzt erlebt haben. Aber durch die Erinnerung an und Feier der Tage der Ungesäuerten Brote und des Passah sind wir uns der Aufmerksamkeit unseres GOTTES YAHUVEH und YAHUSHUAs gewiß. Ich möchte, daß das Übel VORÜBERZIEHT und weder mich noch meine Lieben noch den Dienst noch die Mitglieder dieser Versammlung anrührt. Bitte schreibt und laßt uns wissen, wovon ihr an diesem PASSAH befreit werden wollt. Wenn ihr zustimmt, werden wir euer Bedürfnis anderen mitteilen, damit sie auch dafür beten können. Wir alle brauchen Befreiung von etwas oder jemandem.

Für diesen Dienst suche ich auch ein PASSAH der Befreiung von der Fessel der Schulden. Wir arbeiten jetzt im Hintergrund, um eine weitere Internetpräsenz zum Laufen zu bringen, die von ISP in Israel kommt. Dies ist ein großer Glaubensschritt und die bis jetzt teuerste Unternehmung. Ich habe einen Auftrag, dies zu tun, denn wenn die 'Mächte, die da sind' mich an einem Ort der Welt zum Schweigen bringen wollen, werden wir an anderen Orten der Welt weiter reden. "ICH BIN" hat mir den Auftrag dazu gegeben; obwohl die Menschen es für verrückt halten mögen, gehorche ich GOTT und nicht den Menschen.

Wenn irgend jemand sich vom RUACH ha KODESH geführt sieht, mich in diesem Glaubensschritt zu unterstützen, schreibt oder emailt mir bitte. Wir haben jetzt Webpräsenzen in Kanada, USA und bald in Israel. Danach wird Afrika kommen, sollte sich der Herr noch verzögern. Bitte kopiert gern und verteilt an die, die die Wahrheit hören müssen, die sie frei machen wird. Alles, worum ich bitte, ist, nichts zu löschen oder zu ändern und die vollständige Botschaft weiterzugeben, einschließlich auch dieses letzten Teils, den ich schreibe. Ich erlaube niemandem, diese Heilige Prophetische Botschaft weiterzugeben, wenn diese Botschaft oder ich dadurch verspottet werden sollen.

Es macht mich demütig, noch einmal gebraucht zu werden, um die Botschaften des Allmächtigen GOTTES vom Himmel weiterzugeben. Ein Prophet zu sein, ist sowohl ein großer Lohn wie es auch manchmal wie ein Fluch erscheinen kann, denn wir befürchten alle, was ist, wenn wir GOTT nicht richtig gehört haben? Sagte ich alles, was GOTT sagen wollte? Ich bitte jetzt um Vergebung, sollte ich jemals das Ziel verfehlen; ich tue, was ich kann, zu hören, was YAHUVEH dem RUACH ha KODESH in mir sagt. Ich muß die Botschaften weitergeben und darf nicht kompromittieren, indem ich den Geist der Furcht hereinlasse.

Ein Irdenes Gefäß, aber Mächtiger Krieger in YAHUSHUA, Apostel Sherrie Elijah