Prophezeiung 30

SEHT EUCH VOR ! ICH WERDE TUN, WAS IHR NICHT ERWARTET, WENN IHR ES NICHT ERWARTET UND SO, WIE IHR ES NICHT ERWARTET !

Geschrieben/gesprochen unter der Salbung des RUACH ha KODESH durch Apostel Sherrie Elijah am 8. Februar 1999

* * * * * * *

Das Herz der Menschen wird ihnen vor Angst vergehen, wenn sie sehen, was im Jahr 2000 und danach über die Welt kommt. Diejenigen, die die Warnenden verhöhnen, ihr werdet schmecken, was da kommt. Seht euch vor, schätzt MEINE Gnade nicht gering, tretet das Blut MEINES Sohnes nicht mit euren Füßen, wodurch ihr es entheiligt, indem ihr sündigt und sagt: "Kein Problem, es wird mir ja vergeben." Denn ICH sage euch, dafür gibt es keine Vergebung. Die ihr meint, ICH sei ein Gott, den man verhöhnen kann, hütet euch! Hütet euch vor denen, die MEINE Liebe und Gnade und langdauernde Geduld nicht als etwas ganz Kostbares achten. Hütet euch vor denen, die sagen, "Rache ist nicht mein, sagt ein Gott des Ausgleichs, sowohl Liebe wie auch Krieg." Diese Welt wird ernten, was sie gesät hat. MEINE Kinder, Braut, Auserwählten und Berufenen, die Heilig leben, als ob dies die letzten Tage wären und MICH am Wahren Sabbat ehren und ihn Heilig halten, nach MIR ausschauen; wenn ICH wiederkommen und MEINE Braut mit Öl in ihrer Lampe finden werde und in Erwartung ihres Bräutigams, ihres Retters, werde ICH sie als MEINE Braut hinwegnehmen. Aber die nur die Lampe und kein Öl haben, werden herausfinden, daß sie nur eine äußerliche, formale Göttlichkeit haben, aber keine innerliche. Sie werden weggehen und MICH suchen und MICH nicht finden.

Keiner kann sagen, er sei an diesem Tag nicht gewarnt worden.

* * * * * * *

So ist es gesprochen, so ist es geschrieben an diesem Tag, gegeben an Pastor Sherrie Elijah 8. Feb. 1999.