Eine Minute vor Mitternacht


Der Künstlerin Nancy B., die YAHUSHUA mir geschickt hat und von der ich euch erzählt hatte, wurde eine Prophezeiung gegeben und ich hatte das Vorrecht, ihr prophezeien zu dürfen, daß sie das Bild "Eine Minute vor Mitternacht" malen sollte. YAHUSHUA gebrauchte sie, die Vision darzustellen, die ich hatte, und Er gab ihr die Bestätigung, indem wir beide viel von dem bestätigten, was im Bild zu sehen ist.

Zum Beispiel sah ich Gabriel und Michael in weißen Gewändern und YAHUSHUA in weißem, mit Gold verziertem langem Gewand. Ich wußte, daß auch die Engel mit Gold bekleidet waren ... wir bestätigten das ohne jede Diskussion! Ich sah, daß Gabriel goldblondes Haar hat und entsprechende Frisur und Michael hat schwarzes Haar und YAHUSHUA hat dunkles Haar und blaue Augen; auch dies wurde bestätigt!

Die Salbung kam über Nancy, als ich sie anrief wie angewiesen, und ihre Tochter salbte sie mit Olivenöl, während ich in der Kraft des Heiligen Geistes betete! Nancy sagte, daß sie kaum stehen konnte; sie meinte, sie würde niederfallen, als die Kraft des Allmächtigen Gottes über sie kam und ihr Kopf, ihre Hände, Ohren, Augen und ihr Herz gesalbt wurde! Ich betete in Sprachen und Nancy fühlte die Kraft des Heiligen Geistes mächtig über sie kommen! Allein zur Ehre von YAHUSHUA ha MASHIACH! Danke YAHUSHUA!

Ich möchte euch Danke sagen für eure Gebete, denn als ich das Bild zum ersten Mal sah - sie beendete es am 6. März 1998 und ich hatte gerade die Fotos davon bekommen und das gescannte Bild, das ihr hier seht - es braucht einiges, daß es mir die Sprache verschlägt, aber als ich es sah, schien mir, ich wäre im Himmel gewesen!

Ich konnte kaum sprechen! Ich hatte Schwierigkeiten, englisch zu sprechen und stotterte! Ich fühlte mich weltraummäßig, als wäre mein Geist im Himmel und mein Körper hier auf der Erde! Das dauerte den ganzen Abend! Bitte beurteilt dieses Bild nicht nach dem gescannten Bild. Ihr könnt auch nicht andeutungsweise erkennen, wie wenig es seine Schönheit wiedergibt. Der Computer kann den metallischen und den Goldglanz nicht wiedergeben. Großartige Einzelheiten auf jedem Gesicht und jedem Detail! Nancy hat den Himmel gesehen und sie hat gemalt, was niemand vorher gemalt hat! Zwei Tränen laufen über die rechte Seite von YAHUSHUA's Gesicht.

Lies noch einmal die Prophezeiung Eine Minute vor Mitternacht und du wirst die Vision sehen, die Nancy in diesem Bild lebendig werden ließ und verstehen, daß dies wirklich YAHUSHUA ist!

Gabriel sieht aus, wie er portraitiert ist und Michael ebenfalls. YAHUSHUA schwitzte Blutstropfen im Garten von Gethsemane. Ich glaube, im Himmel laufen ihm zwei Tropfen Blut aus den Augen, weil ihn die Trauer der Verlorenen so schmerzt. Ich sah den Erzengel Michael nicht auf den Stufen, aber ich sah ihn auf den Befehl des Vaters im Himmel warten, bereit, sein Engelsheer in den KRIEG zu schicken, um UNS heimzuholen!

Du dachtest nicht, daß es einen Himmlischen Krieg geben würde, wenn YAHUSHUA kommt, um SEINE Braut zu holen! Was Nancy sah, ist sogar noch aufregender, denn sie sah Michael die Stufen hinaufrennen, denn er wurde vom Vater Gott YAHUVEH gerufen und von YAHUSHUA. Michael's Schwert ist gezogen und ist so schön! Und er ist bereit für den Kampf, wenn er gerufen wird, seinen Engelsheeren Befehl zu erteilen!

Gabriel, schau sein Gesicht genau an, hat die Falten, weil seine Backen aufgeblasen sind, um das Schofar-Horn zu blasen! Sieh dir das Detail auf seinem Gewand an! Es wurde uns bestätigt! Betrachte Michaels hübsches Gesicht, den Blick eines Kriegers! Beide sind robust und kräftig gebaut! Sieh die gespannten Muskeln in seinen Armen und Beinen! Denke nicht, daß das gescannte Bild auch nur annähernd das echte wiedergibt! Glaube mir, du würdest deinen Augen nicht trauen!

YAHUSHUA, oh kostbarer YAHUSHUA! Sein Haar ist so kräftig und gewellt und dunkel ... sauber gekämmter Bart ... nun, schließlich ist er GOTT und seine Krone funkelt vor Edelsteinen und Gold, wie man es sich auf der Erde nicht vorstellen kann. Überall Gold! Er kniet auf einem blutroten Teppich, denn das ist die Decke für Seine Braut, nicht wahr? Seine zwei Tränen laufen an seinem Gesicht herunter, denn er weint um die, die zurückbleiben!

Am meisten trauert er um die, die meinen, auf dem Weg zum Himmel zu sein, die aber statt dessen zurückbleiben und zur Hölle gehen werden! Denn sie haben eine Religion, nicht eine BEZIEHUNG zum Allmächtigen GOTT YAHUVEH und YAHUSHUA. Die, die meinen, sie könnten UNHEILIG leben und sehen, wie dicht an der HÖLLE sie leben können und es trotzdem noch in den Himmel schaffen - für die weint er! Sie sind getäuscht worden!

Alle, die zu einem Heiligen gebetet haben, damit er für sie eintritt, oder sogar zu seiner Mutter Maria, anstatt direkt zu YAHUSHUA zu gehen, denn nur ER allein ist der EINZIGE Fürsprecher! Es ist SEIN Blut, das unsere Sünde hinwegwäscht! YAHUSHUA nahm unseren Platz auf Golgatha ein und es gibt KEINEN anderen Namen unter dem Himmel und auf Erden, zu dem wir beten können und erwarten können, gerettet zu werden, oder erwarten können, daß Vater Gott YAHUVEH unsere Gebete erhört! Nur in dem Namen von YAHUSHUA Messias!

Er ist der einzige Eingang, der EINZIGE WEG, die EINZIGE WAHRHEIT, das EINZIGE LEBEN! Das EINZIGE OPFER, das ein VOLLKOMMENES SÜNDLOSES OPFER ist, das den ENDGÜLTIGEN PREIS FÜR UNSERE SÜNDEN getragen hat! Aber täuscht euch nicht, es bedeutet nicht, daß wir bewußt sündigen können, weil Er den Preis bezahlt hat! Weil wir Ihn LIEBEN, müssen wir Ihm GEHORCHEN! Der Heilige Geist bewahrt uns davor, absichtlich zu sündigen, weil wir Heilig sein wollen, wie ER Heilig ist ! Nancy sah ein Tor, das Michael berührt, während er die Treppe hinaufsteigt! Sie wußte nicht, daß der Heilige Geist sie das deswegen malen ließ, weil YAHUSHUA DER CHRISTUS DER EINZIGE ZUGANG IST! WIR GEHEN DURCH DIE TORE DES HIMMELS MIT DANK UND LOBPREIS!

Dies ist jedoch kein gewöhnliches Tor; es hat Säulen! Ein goldenes Tor mit Säulen! Wir sollen Säulen der Gerechtigkeit sein! Nancy wußte das auch nicht, aber der Heilige Geist erklärte es mir. Nancy sah die Kreuze hinter dem Thron. Der Heilige Geist nahm ihre Hand und begann einfach, eine Menge von Kreuzen zu malen! Sie war fasziniert! Diese Kreuze sind wie ein holographisches Bild hinter dem Thron unseres Himmlischen Vaters Gott YAHUVEH und es erinnert den Vater an den Preis, den YAHUSHUA für UNS bezahlt hat!

Ich sagte Nancy, ich habe Cherubim gesehen, die ihr Gesicht mit Flügeln bedeckt hielten und sie weinten und trauerten, als sie YAHUSHUA weinen und trauern sahen! Denn so sehr Er sich freut zu kommen, um uns, Seine Braut, heimzuholen, so trauert Er um die, die zurückbleiben werden und die, die zur Hölle fahren werden! YAHUSHUA weiß nicht den Tag oder die Stunde, wenn Er kommt, denn Er wartet darauf, daß der Vater Gott YAHUVEH es ihm sagt ... ginge es nach YAHUSHUA, würde Er es immer weiter aufschieben, denn Er möchte nicht, daß irgend jemand verloren geht!

Aber der Vater hat einen Zeitplan, und Er hat YAHUSHUA und Seine Propheten wissen lassen, daß diese Zeit nahe ist! Er zeigte die Uhr, die in der Luft hängt, die Zeiger aus reinem Gold, und obwohl es im Himmel keine Uhren gibt, gibt es keinen anderen Weg, für uns darzustellen, daß es "eine Minute vor Mitternacht ist und YAHUSHUA der Christus kommt um Mitternacht." Noch eine interessante Bemerkung ... Nancy ist eine gerade erst Wiedegeborene Christin. Sie ist in einer Messianischen Kirche gerettet worden.

Ich habe ihr erzählt, daß ich in meiner Vision Vater YAHUVEH auf Seinem Thron habe sitzen sehen und jeder stand bereit, seine Befehle zu empfangen. Gabriel, um in seine Posaune zu blasen, Michael, um mit seinem Engelsheer in den Kampf zu ziehen. YAHUSHUA weinte und trat für die Menschen ein, die Cherubim weinten und trauerten, weil der Allmächtige Gott YAHUSHUA trauerte. YAHUSHUA wartete auf die Anweisung, zu gehen und Seine Braut zu holen und uns nach Hause zu bringen. Nancy und ich sahen nicht das Gesicht des Vaters Gott YAHUVEH, nicht einmal in meiner Vision.

Als die Zeit kam, YAHUVEH zu portraitieren, betete sie und sagte, "Vater, ich möchte nicht, daß Du zornig auf mich bist, weil ich Dich nicht gut genug aussehen lasse; deshalb, Heiliger Geist, bitte zeichne IHN für mich." Dies ist, was sie sah. Ein helles LICHT vom Thron des Allmächtigen Gottes YAHUVEH! Kein Gesicht, keine Form, nur das hellste Licht, das man sich vorstellen kann! Ich sehe ein Kreuz in diesem Licht - und du? Ein weißes Kreuz! Nancy wußte es nicht, bis ich ihr sagte, was ich sah. Der Heilige Geist zeichnete dies, Er benutzte ihre gesalbten Hände, die zitterten, bevor sie anfing zu malen, und er zeichnete das helle Licht! Furchteinflößend, nicht wahr?

Ich sagte Nancy, ich sei nicht überrascht, daß sie den Allmächtigen Gott YAHUVEH, unseren Himmlischen Vater nicht gesehen hatte, denn KEIN Mensch lebt, der IHN gesehen hat! Moses sah Ihn von hinten und fühlte Seine Hand, aber die Bibel sagt, YAHUSHUA wurde gesehen, aber nicht YAHUVEH! Ich glaube, daß wir Ihn im Himmel sehen werden, aber werden wir ein Gesicht, eine Form sehen oder auch das gleiche weiße Licht, das Nancy sah? Ich wüßte es zu gern jetzt schon.

Ich habe um einen Geldbetrag gebetet, der niedrig genug ist, damit auch die Armen es sich leisten können, denn kein Mensch kann für die Salbung YAHUSHUA's einen Preis festsetzen. Wenn du dieses Bild möchtest und es ein perfektes Geschenk für dich oder deine Geliebten oder deine Kirche wäre, dann laß es mich bitte wissen und schreibe mir. Wir werden die Kosten bezahlen, um die Drucke machen zu lassen, denn die sind ziemlich teuer! Du verstehst, warum wir vorab Geld brauchen, denn ganz ehrlich, diese Mission hat dieses Geld nicht. Wenn du also dieses Bild möchtest, von dem ich glaube, daß es dein Haus SEGNEN wird mit einer Salbung, die du NIE vorher erfahren hast.

Über jedem Bild werden wir beten, bevor wir es verschicken und ich glaube, daß YAHUSHUA nach dem Beten nicht zulassen wird, daß das Bild im Haus von jemand hängt, dessen Name NICHT im Buch des Lebens des Lammes gefunden wird! Denn die Verstockten werden dieses Bild HASSEN, denn ihr Geist wird wissen, daß dies der Himmel ist und daß sie NICHT für den Himmel bestimmt sind! Zeige es deinen Geliebten, deretwegen du getrauert und dich gefragt hast, ob sie gerettet werden. Beobachte ihre Reaktion.

Der Heilige Geist wird die noch nicht geretteten durch die starke SALBUNG auf diesem Bild anziehen! Noch einmal, wenn du dieses Bild möchtest, laß es mich wissen. Es tut mir leid, daß wir es nicht für dich rahmen lassen können, aber wahrscheinlich hat jeder eine andere Einrichtung in seinem Haus und möchte wahrscheinlich das Passende selbst auswählen. Noch einmal, ich habe dieses Bild und ich muß wissen, wer dieses Bild wirklich möchte. Beurteile es nicht danach, was du auf dem Computer siehst! Es ist so schön! Dieses Bild wurde dieser Mission als Geschenk gegeben und es eignet sich zur Rahmung.

Der 17. März 1999 war der 4. Jahrestag, seit dieser Tempel im Internet steht! Dies ist eine weitere Segnung für diese Kirche und ihre Mitglieder und den Pastor! Ich liebe dich so sehr, YAHUSHUA, YAHUVEH und Heiliger Geist! Ihr seid der Allmächtige Gott, den wir anbeten und dem wir dienen! Danke für diese Segnung! Bitte bewege und bestätige in den Herzen Deiner Leute, daß Du möchtest, daß sie dieses geweihte Bild in ihrem Haus hängen haben möchten! Lieber YAHUSHUA, ich glaube, daß jeder, der dieses Bild hat, in den Himmel kommen wird! Heiliger Geist, ich glaube, Du wirst dieses Bild benutzen, um Seelen anzuziehen und die herzubringen, die Dir schon gehören und die Salbung in ihnen mächtig verstärken!



ALPHA & OMEGA ALMIGHTYWIND RUACH HA KODESH WILDFIRE LAST CHANCE MINISTRY


www.amightywind.com | www.almightywind.com
Diese Webadressen sind gespiegelt. Bitte benutze die andere, wenn eine offline ist.

Wir halten den Sabbat, sind aber keine Siebenten-Tags-Adventisten.
Mehr Information darüber


Postadresse:

Almightywind
P.O. Box 40007
Upper Hutt
New Zealand
5018


Email-Adresse:

Contact Us
Contact Us



Im Glauben wurde Henoch verwandelt, so daß er den Tod nicht sah, und wurde nicht gesehen, denn YAHUVEH hatte ihn verwandelt; denn vor der Verwandlung hatte er dies Zeugnis, daß er YAHUVEH wohlgefiel. (Hebräer 11,5)